Navigation

Aktuelles

Bayernflora

Die Initiative „Flora von Bayern“ existiert seit mehr als 100 Jahren. Ziel ist es, alle Gefäßpflanzen einschließlich der natürlich vorkommenden, neu eingebürgerten, invasiven, aber auch der ausgestorbenen Arten zu beschreiben. Das Herbarium Erlangense lieferte in den verganenen Jahren mehrfach Daten an die Arbeitsgruppe „Flora von Bayern“ (hier ist der Link). Schwerpunkt waren Rote Liste Arten aus Bayern.

Teildigitalisierung und Erfassung des Gauckler-Herbars:

Das Herbarium Erlangense hat eine Vielzahl von Belegen des ehemaligen Erlanger Botanikprofessors Konrad Gauckler sortiert, teilweise erfasst und digitalisiert.

WissKI:

Das Herbarium Erlangense nimmt am Projekt „Objekte im Netz“  der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) zur gemeinsamen Erschließungs- und Digitalisierungsstrategie für die Sammlungen der FAU teil, die auch auf andere universitäre Sammlungen übertragbar sein soll. Das dabei entstehende Wissen fließt in die Lehre an der FAU ein.  Als technische Grundlage des Vorhabens dient die virtuelle Forschungsumgebung WissKI (Wissenschaftliche KommunikationsInfrastruktur), die es im Hinblick auf die spezifischen Anforderungen und Eigenarten universitärer  Sammlungen weiterzuentwickeln gilt.