Navigation

Friedrich  Nees von Esenbeck (1776-1858)

Friedrich  Nees von Esenbeck (1776-1858)

Friedrich  Nees von Esenbeck (1776-1858) nahm 1817 aus wirtschaftlichen Gründen eine Anstellung als Dozent für Botanik an der Universität Erlangen an und wurde 1818 als Professor für Naturgeschichte und Botanik an die Universität Bonn berufen. Am 8. August 1818 wählte ihn die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina als Nachfolger von Friedrich von Wendt zu ihrem neuen Präsidenten. Die Bayerische Akademie der Wissenschaften ernannte ihn 1835 zum auswärtigen Mitglied der Mathematisch-physikalischen Klasse.